AktuellWordPress Tipp's

WordPress 5.3 Update

Das WordPress-Team stellt mit dem verbesserten Block-Editor in WordPress 5.3 ein weiterentwickeltes Benutzererlebnis vor!


Verbesserter Block-Editor

Dieses auf Optimierung ausgerichtete Update bringt über 150 neue Funktionen und Verbesserungen in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit mit sich, darunter eine verbesserte Unterstützung für große Bilder, um das Hochladen von nicht optimierten Bildern mit hoher Auflösung zu ermöglichen, die von deinem Smartphone oder anderen hochwertigen Kameras aufgenommen wurden. Kombiniert mit größeren Standard-Bildgrößen werden Bilder so immer in bestmöglicher Qualität angezeigt.

Verbesserungen für die Barrierefreiheit beinhalten die Integration von Block-Editor-Stilen in die Admin-Oberfläche. Diese verbesserten Stile beheben viele Probleme mit der Barrierefreiheit: Farbkontraste in Formularfeldern und Buttons, Konsistenz zwischen Editor- und Admin-Oberflächen, Hinweise durch eine neue Snackbar, Anpassung an das Standard-Farbschema von WordPress und die Einführung von Animationen, damit sich die Interaktionen mit deinen Blöcken schnell und natürlich anfühlen. Für Personen, die mit einer Tastatur durch das Dashboard navigieren, verfügt der Block-Editor nun über einen Navigationsmodus. Auf diese Weise kann direkt von Block zu Block navigiert werden, ohne durch jeden Teil der Blocksteuerungen navigieren zu müssen.

 

 

 

 


Erweiterte Design-Flexibilität

WordPress 5.3 fügt noch robustere Werkzeuge für die Erstellung großartiger Designs hinzu.

  • Mit dem neuen Block zum Gruppieren kannst du deine Seite einfach in farbenfrohe Abschnitte unterteilen
  • Der Spalten-Block unterstützt jetzt Spalten mit fester Breite
  • Die neuen vordefinierten Layouts machen es zu einem Kinderspiel, Inhalte in anspruchsvollen Designs zu arrangieren
  • Überschrift-Blöcke haben nun Farbeinstellungen für die Textfarbe
  • Zusätzliche Stiloptionen ermöglichen es dir, deinen bevorzugten Stil für jeden Block festzulegen, der diese Funktion unterstützt


Vorstellung von Twenty Twenty

Da der Block-Editor seinen ersten Geburtstag feiert, ist das WordPress-Team stolz darauf, dass Twenty Twenty von Haus aus auf Flexibilität ausgerichtet ist. Präsentiere deine Dienstleistungen oder Produkte durch eine Kombination aus Spalten-, Gruppen- und Medien-Blöcken. Stell deine Inhalte für dynamische und ansprechende Layouts auf eine weite oder vollständige Breiten-Ausrichtung ein. Oder lass deine Gedanken in einer zentrierten Inhaltsspalte zum Star werden!

Wie es uns für ein Theme mit dem Namen Twenty Twenty angemessen erscheint, stehen hier auch Klarheit und Lesbarkeit im Vordergrund. Das Theme verwendet die Schriftart Inter, die von Rasmus Andersson entworfen wurde. Inter liegt in einer variablen Schriftart-Version vor, was zum ersten Mal für Standard-Themes verwendet wird und Ladezeiten kurz hält, indem sie alle Strichstärken und Schriftstile von Inter in nur zwei Schriftdateien bereitstellt.


Verbesserungen für alle

Automatische Drehung des Bildes

Deine Bilder werden beim Upload anhand der eingebetteten Orientierungsdaten korrekt gedreht. Diese Funktion wurde erstmalig vor 9 Jahren vorgeschlagen und nun durch die Beharrlichkeit vieler engagierter Mitwirkender ermöglicht.

Überprüfung des Website-Zustands

Die in 5.3 eingeführten Verbesserungen machen es noch einfacher, Probleme zu identifizieren. Durch das Werkzeug Website-Zustand erhältst du nun detailierte, erweiterte Empfehlungen zu Elementen deiner Website, die möglicherweise einer Problembehebung bedürfen.

Verifizierung der Admininstrator-E-Mail-Adresse

Wenn du dich als Administrator anmeldest, wirst du jetzt in regelmäßigen Abständen gebeten, zu bestätigen, dass deine Administrator-E-Mail-Adresse noch aktuell ist. Dies reduziert das Risiko, von deiner eigenen Website ausgesperrt zu werden, wenn du deine E-Mail-Adresse änderst.


Für Entwickler

Verbesserungen an Datums-/Zeitkomponenten

Entwickler können nun zuverlässiger mit Datumsangaben und Zeitzonen (engl.) arbeiten. Die Datums- und Zeitfunktionalität hat eine Reihe neuer API-Funktionen für den einheitlichen Abruf von Zeitzonen und PHP-Interoperabilität erhalten, sowie auch viele Bugfixes.

Kompatibilität mit PHP 7.4

WordPress 5.3 möchte eine vollständige Unterstützung für PHP 7.4 gewährleisten. Darum enthält diese WordPress-Version einige Veränderungen (engl.), um veraltete Funktionen zu entfernen und die Kompatibilität sicherzustellen. WordPress empfiehlt weiterhin allen Benutzern, neue und aktuelle Versionen von PHP einzusetzen.


 

11/2019 Peter Meier, Quelle WORDPRESS